Bannerbild | zur Startseite Bannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Boards

Man könnte annehmen, dass man als SUP mit Hund – Neuling erstmal ein günstiges Board kaufen sollte. Von wegen erstmal ausprobieren und schauen, ob der Sport auch was für einen ist. Und ob der Hund auch Gefallen daran findet und gut mitmacht. Nette Idee, aber es geht noch besser.

 

Zum einen solltet ihr – Achtung Eigenwerbung – einen guten SUP mit Hund-Kurs besuchen und erstmal in die Materie reinschnuppern. Wenn ihr merkt, dass es funktioniert oder funktionieren könnte – ab ans nächstgelegene Gewässer mit SUP-Verleih. SUP-Anfänger üben erstmal das sichere Paddeln ohne Hund. Unsere Empfehlung – besucht zusätzlich nochmal einen Anfänger-Paddelkurs. Allein für eure Standsicherheit. Wenn ihr sicher auf dem Board seid, vermittelt ihr dies auch eurem Hund. Die meisten Verleiher haben ältere Boards, die sie auch an Hundehalter vermieten. Übt dort das im SUP mit Hund-Kurs Gelernte und fangt mit kleinen Paddeltouren an. Aufhören wenn es am Schönsten ist und alle Spaß daran haben. Nach spätestens 2 bis 3 Terminen wisst ihr, ob SUP mit Hund was für euch und eure Fellnase ist - oder eben auch nicht. Wenn nicht, dann habt ihr vielleicht 60 bis 100 € beim Verleiher gelassen, aber das war’s dann auch schon. Wenn ihr eine neue Leidenschaft für euch entdeckt habt und diesen Sport regelmäßig ausüben wollt, dann setzt lieber auf Qualität und kauft euch ein etwas teureres Board. An diesem habt ihr dann aber jahrelang Freude und Fahrspaß.

 

Wenn der Geldbeutel nicht so viel Geld hergibt, dann achtet bittet auf die Merkmale aus der Checkliste Boardkauf. Insbesondere auf die Boardbreite (Stabilität & Kippeligkeit) und ob das Board ein Vollflächendeckpad hat. Euch sagt ein Board zu, aber das Deckpad geht nur bis zur Hälfte? Dann rüstet dieses einfach mit einem selbstklebenden Deckpad nach oder schneidet eine Sportmatte zu und befestigt diese mittels dem Gepäcknetz. Wer keine Lust auf basteln hat - bei MOAI SUPBOARDS kann man ein Hundedeckpack (für den vorderen Bereich, abnehmbar) erstehen und sein Board damit nachrüsten. 

 

 

 

Nachfolgend findet ihr die Boards, die wir für SUP mit Hund guten Gewissens empfehlen können. Wir können allerdings nicht alle Boards zum Testen vorhalten, so dass ihr in der Beschreibung gekennzeichnet findet, welche bei uns getestet werden können bzw. nicht.
 

Die Preisspanne im Boardbereich ist relativ groß – so auch bei den hundegeeigneten Boards. Wir haben für euch nicht nur die teuren Boards von namenhaften Herstellern getestet, sodass für jeden Geldbeutel etwas dabei sein sollte. Dabei bedeutet günstiger nicht gleich schlecht(er). In der Regel müssen dennoch Abstriche gemacht werden.

 

Einen Rabattcode können wir euch für Stemax-Boarding anbieten. Diesen findet ihr bei unseren Beschreibungen der Stemax Produkte.

 

Aktuelle Angebote

Stemax Boarding Angebote

 

Unsere Empfehlungen

Stemax Yoga Flow 11'0 / Stemax Wild Dog 11'0 (Modell bis 2023)

Stemax Wild Dog 11'8 (2024)

BLUEFIN SUP Aura Fit 10'8

BLUEFIN SUP Cruise-Reihe

MOAI 12'4 Multi-Person

Tahe Air Beach SUP-Yak 10'6 und 11'6

Stemax Waterlily 10'6 / Sunrise 10'6 - Allrounder

Stemax Unlimited 10'8 - Allrounder

Stemax Kingfisher 11'6 - kürzeres Tourenboard

Stemax Nature 12'6 - längeres Tourenboard

Aqua Marina SUPER TRIP 

 

 

Einige Verlinkungen aus dem Blog (aber bei weitem nicht alle) sind Affiliatelinks. Was das ist? Wenn ihr einen Affiliatelink nutzt und auf der entsprechenden Anbieterseite einkauft, bekommen wir eine kleine Provision von diesem Anbieter. Euch entstehen keine Mehrkosten, im besten Fall erhalten wir noch einen Rabattcode für euch und ihr könnt sogar noch beim Shoppen sparen. Rabattcodes stellen wir für euch, wenn vorhanden, direkt bei der Beschreibung mit rein.